Was man nicht alles mit Petlingen anstellen kann

Der Name Petling (PETling, Pet-ling) existiert praktisch nur im Geocaching. In der Industrie heißen diese Flaschenrohlinge korrekt Preform (Vorformling). Es gibt diverse Hersteller dieser kleinen Behälter und auch sehr viele verschiedene Geometrien und Gramaturen.  Für das Verstecken werden gerne möglichst große Petlinge verwendet. Diese sind mit den meisten Logbücher recht kompatibel.Doch nicht immer ist ein großer Petling ideal. Ich selbst mag die persönlicheren Versionen.
Hier ein Beispiel von 2 miteinander verschmolzenen Petlingen. Diese lassen sich wunderbar formen, solange sie noch heiß sind. Im Produktionsprozess werden die Preforms -außer dem Gewindeteil – auf über 100°C erhitzt um anschließend mit Druckluft zu einer fertigen PET-Flasche geblasen zu werden. Es kann vorkommen, das eine Preform zwar erhitzt, aber nicht zu Flaschen verarbeitet werden. Diese kann dann perfekt ummodelliert werden – wenn man gerade daneben steht 😉  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.